Samstag 12.09.2020 Arbeiten an der Mühle und am Schuppen

,Für heute war es vorgesehen, die Wandschalung im Schuppen zu vervollständigen und zusätzliche Regalböden anzubringen. Außerdem sollte ein Rund- und Probekrühen durchgeführt werden, um die Funktionsweise der Schleppstücke zu überprüfen. Der Mühlenhelm lässt sich an manchen Stellen nur mit viel Kraft krühen. Eine weitere Arbeit für heute sollte das Wachsen der Zähne und Kämme an den Stirn- und Korbrädern sein.

 

 

,                                 ,

 

 

,                              ,

 

 

,

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 10.07.2020

Für Samstag, den 10.07.2020, waren drei Ziele anvisiert worden:

1. Länge und Verlauf des Zaunes am Parkplatz ermitteln.

2.Anhand der ausgemessenen Daten den Holzbedarf feststellen.

3. Schuppen aufräumen und den Kühlschrank einstellen.

 

Zu 1. Die Länge des Zaunes war mit ca. 28 Metern schnell ermittelt. Beim Verlauf einigte man sich auf einen Abstand zur Fahrbahn von 150 cm. Für den Fall, dass die Karten der Stadt Rhede Versorgungsleitungen in diesem Verlauf ausweise, wird hier nachgebessert.

Zu 2. Anhand der ermittelten Länge und den Maßen die aus einer Skizze entnommen wurden, war der Holzbedarf schnell ermittelt.

Zu 3. Nun galt es noch den dritten Punkt umzusetzen.

                               vorher                                                              nachher    Kühlschrank steht super

 

 

 

Arbeiten an der Mühle haben heute (24.01.2017) begonnen!

Heute haben fünf Mitarbeiter der Firma Vaags Molenwerken mit den Sanierungsarbeiten an der Mühle begonnen. Das große Kammrad ist in die Kappe eingebaut. Langer und kurzer Spreutbalken sind in die Konstruktion eingeschoben. Die Bremstrommel ist bereits repariert und erste Teile der Bremse liegen im Inneren der Kappe. Zeitgleich wurde bereits ein Gerüst auf dem Steinboden der Mühle errichtet, um das alte Stirnrad auszubauen. Es wird in der Werkstatt in Aalten repariert.

Mitglieder des Mühlenvereins haben in den vergangenen Wochen den Mühlenberg angefüllt. Die Remise ist gedeckt und die Gefache sind ausgemauert. In Kürze wird die Innenfläche gepflastert. Dann folgt der Bau der Toilettenanlage und die Fenster werden eingesetzt.